Baufehler bei Kleinwasserkraftwerk Dünnern

Aus Fehlern lernen: Mitte 2020 ging das Stadt-Kleinwasserkraftwerk Dünnern in Olten nach einer Totalsanierung wieder ans Netz. Das Kraftwerk war erst Ende 2015 in Betrieb genommen worden. Das Bauwerk, das rund ein Jahr lang stillgelegt war, musste aufgrund eines trivialen Baufehlers komplett entkernt und neu aufgebaut werden.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Wasserkraftwerk Oederlin wird stillgelegt

Baden: Das Wasserkraftwerk Oederlin wird 2021 stillgelegt und somit geht erneuerbarer Strom für 130 Haushalte verloren.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Kommissionen zerpflücken EnG-Revisionsvorlage

Die Wettbewerbskommission möchte auf die Förderung bestehender Kleinwasserkraftwerke ohne Kapazitätserweiterung verzichten.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Neues Dotierkraftwerk in Schönenwerd

Beim Wehr in Schönenwerd wird ab diesem Sommer gebaut. Das Wasserkraftwerks an der Aare wird komplett erneuert. Im März 2022 soll die Inbetriebnahme erfolgen.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Zielkonflikte bei der Wasserkraft

Nun fokussiert sich der Widerstand des Gewässerschutzes auf die Grosswasserkraft und die Nutzung von entstehenden Gletscherseen. Mehr dazu hören Sie hier.

Die CKW verfolgt das Projekt des Kleinwasserkraftwerks Waldemme weiter

Das überarbeitete Projekt ist kleiner dimensioniert und soll Ende 2020 beim Kanton eingereicht werden.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Gewerbekanal Langnau erhält Konzession

Die Energiegewinnung aus dem Gewerbekanal Langnau ist für die nächsten 60 Jahre gesichert.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Ein Naturschutzgebiet, das auch noch Strom produziert

Baudirektor Martin Neukom (Grüne) hat am Freitag das neue EKZ-Kraftwerk in Dietikon eröffnet.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Kraftwerk Bristen produziert weniger Strom

Das Kraftwerk Bristen produziert weniger Strom gab das Energieversorgungsunternehmen an seiner Generalversammlung bekannt. Demnach sei 2018/19 ein gutes Produktionsjahr gewesen, ohne das Niveau des Vorjahres zu erreichen.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Der Bau auf dem Chamer Papieri-Areal schreitet planmässig voran

Die Arbeiten am CO2-neutralen Energiesystem laufen auf Hochtouren, und der Rohbau der Lorzenbrücke steht. Das Energiekonzept des Papieri-Areals sieht vor, dass das Quartier mit Wasserkraft, Erdsonden und Solarstromanlagen versorgt wird.

Mehr dazu lesen Sie hier.