Tagblatt – Baubeginn: Wasserkraftwerk Talmühle soll Strom für 50 Haushalte liefern

Am Wissbach im Kanton St.Gallen ist die Erneuerung zweier Kleinwasserkraftwerke geplant.

Mehr dazu lesen Sie hier.

UREK-S stimmt für Initiative zur Einmalvergütung

Bern (energate) – Die ständerätliche Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie (Urek-S) will die Erzeugung erneuerbarer Energien aus Biogas, Kleinwasserkraft, Wind, Geothermie und Photovoltaik weiterhin fördern. Das hat sie am 15. Januar beschlossen.

Mehr dazu lesen Sie hier.

CKW reicht Konzessionsgesuch für Wasserkraftwerk ein

17.12.2020 – Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) hat das Konzessionsgesuch für das Kleinwasserkraftwerk Waldemme eingereicht. Dieses soll ab 2023 jährlich grünen Strom für 1500 Haushalte produzieren.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Grünes Licht für neues Wasserkraftwerk bei Grüsch

Die Bündner Regierung hat die erforderlichen Bewilligungen für den Bau und Betrieb des Kraftwerks (KW) Taschinas II erteilt.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Swiss Small Hydro: Unabhäniges Gutachten zeigt, ehehaftes Wasserrecht besteht weiter

Gemäss einem Bundesgerichtsurteil vom März 2019 müssten «baldmöglichst» Konzessionsverfahren bei Hunderten von Wasserkraftwerken durchgeführt werden. Das Urteil blockiert damit Investitionen in die Sanierung und Erneuerung dieser Kraftwerke, insbesondere auch für deren gewässerökologische Aufwertung. Ein unabhängiges Rechtsgutachten, welches von Swiss Small Hydro in Auftrag gegeben wurde, zeigt nun einen Lösungsansatz auf: Eine pragmatische und sinngemässe Umsetzung des Urteils ermöglicht, dass der Aufwand bei den kantonalen Verwaltungen massiv reduziert werden kann, ohne dass Kompromisse bei der Erfüllung der gewässerökologischen Anforderungen eingegangen werden müssen.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Rolle der Wasserkraft bei der Energiewende

Wasserräder treiben seit Jahrhunderten die Schweiz an. Aktuell kommen rund zwei Drittel des Schweizer Stroms aus Wasserkraftwerken. Im Rahmen der Energiewende soll die Wasserkraft sogar noch ausgebaut werden. Doch der Zubau kommt ins Stocken.

Mehr dazu hören Sie hier. Der Themenblock zur Wasserkraft beginnt bei Minute 10:00 und das Interview mit unserem Geschäftsleiter Martin Bölli um etwa 16:40.

Verband will Wassernutzungsrechte für Kleinwasserkraftwerke bewahren

Der Schweizer Verband der Kleinwasserkraft Swiss Small Hydro findet nicht, dass die ehehaften Wassernutzungsrechte für bestehende Kleinwasserkraftwerke durch Konzessionen abgelöst werden müssen. Im Gegenteil: Die privaten Rechte könnten auch weiterhin gelten.

Mehr dazu lesen Sie hier.

EU-Kommission veröffentlicht Nachhaltigkeitskriterien

Kleine Wasserkraftwerke sollen als nachhaltig gelten. Das geht aus einem Gesetzesentwurf der EU-Kommission hervor.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Klein, aber oho: Vorteile der Kleinwasserkraft nutzen

Kleinwasserkraftwerke verfügen über ein erhebliches Potenzial und sind hinsichtlich der nachhaltigen Energiegewinnung von grosser Wichtigkeit. Trotz Vourteilen liegen die zahlreichen Nutzen der Technologie auf der Hand.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Erneuerbaren-Ausbau: „Urner Erfolgsmodell“ unter der Lupe

Im Kanton Uri zeigt das Schutz- und Nutzungskonzept Erneuerbare Energien (SNEE) seit 2013 auf, wo zukünftig Anlagen für die Förderung der erneuerbaren Energien Wasser, Wind und Sonne erstellt werden können. Mit der Vergabe von zahlreichen Wasserrechtskonzessionen wurde insbesondere beim Ausbau der Kleinwasserkraft in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich gearbeitet.

Mehr dazu lesen Sie hier.