Ablösung der Energie Pool Schweiz Verträge durch Swenex

Per 1. Januar 2019 werden die bisherigen Abnahmeverträge der Energie Pool Schweiz AG durch neue Verträge der Firma Swenex – Swiss Energy Exchange ersetzt. Die Energie Pool Schweiz hat deshalb bereits im September sämtliche Verträge mit den Produzenten gekündigt und dabei mitgeteilt, dass sich für die Produzenten ausser dem Vertragspartner nichts ändern wird.

Am 30. Oktober 2018 wurden nun die Produzenten per E-Mail durch die Firma Swenex kontaktiert und aufgefordert, die neue Richtlinien bis spätestens 12. November 2018 mittels einem Code auf der Webseite von Swenex zu bestätigen. Entgegen der Ankündigung der Energie Pool Schweiz sollten die Produzenten damit verpflichtet werden, wöchentliche Produktionsfahrpläne bereitzustellen. Was für eine grosse Zahl von Kraftwerken gut machbar ist, ist für ein einzelnes Kraftwerk in der geforderten Genauigkeit kaum möglich.

Da die Produktionsfahrpläne für die Produzenten verpflichtend sind, und die Nichteinhaltung mit der Bezahlung von Pönalen verbunden ist, empfiehlt Swiss Small Hydro seinen Mitgliedern, mit einer Unterzeichnung der Richtlinien bis auf weiteres unbedingt zuzuwarten!

Gemäss Auskunft von Swenex wird am Freitag, 9. November 2018 ein Brief an sämtliche Produzenten versandt, mit dem Hinweis, dass die Frist zur Unterzeichnung der Richtlinie bis Ende November verlängert wird. In der Zwischenzeit wird Swiss Small Hydro gemeinsam mit der Firma Swenex, Ökostrom Schweiz und dem Bundesamt für Energie die Situation besprechen und Lösungen für das weitere Vorgehen erarbeiten. Swiss Small Hydro wird wieder informieren, sobald die Situation geklärt ist.